Begrünung von Wüsten

Nein, das ist keine Übertreibung!
Tatsächlich sind viele Wüsten erfolgreich begrünt worden!

Und was in der Wüste funktioniert, sollte doch im deutschen Wald schon lange gehen, oder?
Warum gibt es hierzulande so viele Waldflächen, die einfach vertrocknet sind?

Die umfangreichste Dokumentation zur Begrünung von Wüsten und vielen anderen Landschaften habe ich in diesem Buch gefunden:

Wenn Du aus dem Staunen nicht herauskommen willst, solltest Du unbedingt dieses Buch lesen!

Wangari Maathai

Prof. Dr. Wangari Maathai aus Kenia, die sogenannte Mutter der Bäume, hat wirklich Großes in ihrem Leben geleistet.
Die von ihr gegründete Bewegung „Das Grüne Band“, die einen Wald quer durch Afrika pflanzen will, ist bisher die wohl bekannteste Initiative zur Wiederbegrünung der Wüsten. Dabei ging es dieser großen Dame auch und besonders um soziale Aspekte und Frauenrechte!

Der Mann, der die Wüste aufhielt

Ein Video, das mich absolut fasziniert hat, ist das
über den Mann, der die Wüste aufhielt.

FMNR
Farmer Managed Natural Regeneration

Nicht weniger faszinierend ist die FMNR-Methode des Australiers Tony Rinaudo.
Hier ein Beitrag in Wikipedia:
FMNR – Farmer Managed Natural Regeneration

Die Wiederbegrünung der Welt

Dieses Buch von Jochen Schilk hat mich beeindruckt und erfreut zugleich!
Er liefert Zahlen, Fakten und Studien zu meiner These, zu der ich aufgrund meiner Spaziergänge im Wald gekommen bin:

  1. Wir können, unabhängig von anderen, selbst etwas wesentliches tun, um die Erderhitzung zu bremsen und eine lebenswerte Welt wachsen zu lassen!
    Zwar erst mal „nur“ in der Region, aber eben unabhängig von anderen.
  2. Wenn weltweit massiv intakter Wald entsteht, wirkt das nicht nur der Welterhitzung entgegen. Zusätzlich bekommen auch die ärmsten Menschen eine Lebensgrundlage.

So drastisch war mir das nicht bewusst:
Durch die Misswirtschaft in Land- und Forstwirtschaft trocknet unser blauer Planet aus!
Erst durch die Wiederbegrünung kommt das Wasser zurück!

Kunstdünger, Gift, Pestizide und viel andere Chemikalien, ohne die die riesigen, baumlosen Monokulturen nicht bestehen können, haben wir ein

Wachstum in den Untergang!

Jochen Schilk, Die Wiederbegrünung der Welt, Seite 87

Toll finde ich den Namen Jochen Schilks Website:

Planetenpflege.de